Depressive Phase
Allgemein,  Onlinetagebuch,  Über mich

Und plötzlich, lebt man in einer ganz anderen Welt

Keiner, der es nicht selbst erlebt hat, weiß wie schnell es einen erwischen kann.                   Follow my blog with Bloglovin

In der Einen-Sekunde, genießt man noch das Wetter und macht vielleicht Pläne für den Tag und in der nächsten Sekunde, reißt es einen mit und man muss darum kämpfen nicht zu ertrinken.

Eine schlechte Nachricht, egal wie klein oder groß, reicht schon aus und auf einmal ist alles anders.

In der Brust baut sich der Druck auf, man kriegt schwer Luft und plötzlich klammern sich Dämonen in deinem Kopf fest.

 

Eigentlich hat sich nichts geändert und trotzdem ist jetzt alles anders.

Die Realität, in der man noch vor ein paar Minuten gelebt hat, existiert jetzt nicht mehr, alles fühlt sich anders an, alle Gedanken, die man eben noch hatte, sind jetzt anders, dunkler, böse.

Alle Pläne, die man vielleicht geschmiedet hat, sind jetzt obsolet, sinnlos und unerreichbar.

Jegliche Hoffnungen, die man hatte, für einen selbst, für die eigene Zukunft, sind in der Luft verpufft, der Treibsand hält einen unerbittlich fest und zieht einen mit aller Kraft nach unten.

Der Druck baut sich auf, man kann sich nicht wehren, man kann nicht schreien, man kann nichts tun.

Du lebst jetzt in einer ganz anderen Welt, einer ohne Hoffnung, alle Gedanken, die du noch hast, sind schwarz.

Jetzt, fällt es sehr schwer, überhaupt noch zu funktionieren, deinem normalen Leben nachzugehen.

Die Welt ist viel zu anstrengend, all die Dinge, die man jeden Tag macht, scheinen Schwerstarbeit zu sein.

Nichts davon ergibt doch noch einen Sinn.

Du willst dich einfach nur noch, in einem dunklen Loch verkriechen und darauf warten, dass alles aufhört.

Diese andere Parallelwelt hat dich verschluckt und sie lässt dich nicht mehr los.

Follow

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.